„In meiner Hand“ (orig.: „Welcome to L.A.“ von Richard Baskin)

Liebe Musikfreunde,

Nachdem ich das „Willi Mainzer-Studio“ in Hürth umzugsbedingt aufgelöst habe, melde ich mich nun von der anderen Seite des Mittelmeers: Vorhang auf für das neue „Studio Karthago“!

Leider werde ich Euch wegen der Entfernung auf absehbare Zeit nicht  in der wunderbaren „Remise“ der Burg Wissem in Troisdorf zu musikalischen Abenden begrüßen können.

Daher hoffe ich, wenigstens „virtuell“ mit Euch in Verbindung zu bleiben.

 

Als ersten Versuchsballon schicke ich diesmal keine Geschichte, sondern ein Lied:

„In meiner Hand“ heißt meine deutsche Fassung des Titelliedes aus dem Film „Welcome to L.A.“ aus dem Jahr 1976, den ich irgendwann in den 80ern gesehen habe.

Ich erinnere mich nur noch an einen wortkargen Protagonisten (Keith Carradine) mit Ziegenbart und einem schrecklichen Tweed-Hut.

Aber die Filmmusik! Das Titellied blieb mir im Hirn haften, und nun habe ich es dank youtube wiedergefunden. Keith Carradines Stimme und der Klavierbegleitung habe ich nichts hinzuzufügen, daher kam ein „Nachspielen“ nicht in Frage.

Aber den reichlich kryptischen Text in eine deutsche Fassung zu übertragen, das hat mich gereizt.

Hier also das Ergebnis:

 

 

Viel Vergnügen,

Jochen

Downunder – eine musikalische Geschichte

Einen herzlichen Gruß an alle Liebhaber von Geschichten und Musik!

Wie lange ist es her, dass wir uns vor einer Bühne zusammenfinden konnten, neugierig und voller Vorfreude? Und uns über das Gesehene und Gehörte in einer Pause ausgetauscht haben?

Leider kann auch ich das derzeit nicht bieten.

Aber wenigstens habe ich nun wie versprochen eine erste musikalische Lesung auf youtube veröffentlicht.

Schaut Euch gerne erstmal den „Appetithappen“ an, das ist ein kurzer „Trailer“ von gut 2 Minuten Länge:

Downunder (Appetithappen) – YouTube

Interesse? Dann bitte Wein entkorken, Chipstüte öffnen, hier geht’s weiter zur Geschichte:

Downunder – eine musikalische Geschichte – YouTube

Viel Vergnügen!

Auf zu neuen Ufern…

Musikalische Lesung vom 1. Februar 2020

„Mein FREUND im ALL“

Wenn er nicht gerade im Weltraum unterwegs ist, hat Bastian eher wenig zu lachen: In der Schule ein Außenseiter, von den Eltern nicht wirklich verstanden, und das Mädchen seiner Träume schaut ihn auch nicht an.
Aber da ist ja zum Glück noch Commander Kolja, Kosmonaut, Kapitän der galaktischen Eingreifstaffel und Blutsbruder, mit dem er haarsträubende Abenteuer besteht. Seite an Seite kämpfen sie selbst auf den entlegensten Außenposten des Universums für das Gute. Alles hat seine Ordnung, bis Bastian die beiden Welten in einem ungünstigen Moment ein wenig durcheinanderbringt…

 

Viel Vergnügen beim Hören der Live-Aufnahme aus der Remise der Burg Wissem / Troisdorf,
vom 1. Februar 2020:

 

                                

 

 

 

 

 

 

 

        (Aufnahme Martin Denuell, Troisdorf 2020)

 

 

 

Lesung mit Musik | Samstag, den 9. Februar 2019

Böse Menschen haben keine Lieder“, heißt es. Von wegen.

Stephan ist auf Arbeitssuche. Hat den Traumjob schon zum Greifen nahe. Aber dann scheint sich wirklich alles gegen ihn vers

chworen zu haben.

Durchnässt und niedergeschlagen sucht er sich einen trockenen Platz in der nächstbesten Kneipe.
Der Abend fängt gar nicht schlecht an. Die Musik ist gut und das Bier auch, da kann der Ärger des Tages ihm doch gestohlen bleiben!

Aber das Sahnehäubchen kommt erst noch …

 

Samstag 9.Februar 2019
Altenrather Str. 15
53840 Troisdorf